Jahreshauptversammlung 15.02.2019

Benstorf. Veränderungen im Vorstand, eine Mahnung zu mehr Engagement bei der Gemeinschaftsarbeit und der Rückblick auf ein ereignisreiches Tennisjahr – diese Punkte standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des TC Benstorf am vergangenen Freitag. Der Vorsitzende Frank Dörrie wurde einstimmig wiedergewählt. Ihm steht künftig Gunnar Funke als Vize zur Seite. Die bisherige zweite Vorsitzende Susanne Zschoch leitet nun den Festausschuss. Im Amt bestätigt wurden Kassenwartin Britta Wagner, Schriftführerin Barbara Köhler, die Sportwarte Sonja Breves und Karl-Wilhelm Steinmann sowie die Jugendwartinnen Katrin Baum und Marion Dörrie. Technikwart bleibt Stefan Gaide. Mit einem Blumenstrauß und herzlichen Worten verabschiedet wurde Pressewart Dr. Klaus Müßigbrodt, der sein Amt nach 22 Jahren abgab. Die Nachfolge übernimmt Angelika Funke. Klaus Köhler und Carsten Schwetje prüfen im nächsten Jahr die Kasse.

In seinem Jahresrückblick hob Frank Dörrie den frühen Saisonstart Mitte April und den ganzjährig hervorragenden Zustand der vier Plätze am Benstorfer Landwehr hervor, wofür er Platzwart Karl Funke ausdrücklich dankte. Bei der Mitgliederentwicklung gab es ein Plus, aktuell sind es 158 Mitglieder, sechs mehr als vor einem Jahr und 20 mehr als 2017. Die meisten Neuen sind Jugendliche, was Dörrie als Ausweis der guten Jugendarbeit wertete. Auch bei den Erwachsenen strebt der TCB einen Zuwachs an, hier sollen insbesondere Eltern angesprochen werden. Mahnende Worte fand Dörrie beim Thema Gemeinschaftsarbeit. Die Beteiligung sei „so lala“ gewesen, hier sehe er für dieses Jahr Steigerungsbedarf. Die Versammlung beschloss, die Zahl der verpflichtenden Arbeitsstunden auf acht zu senken. Wer weniger leistet, muss dafür mehr bezahlen, künftig 10 Euro. Sportlich gab es beim TCB Licht und Schatten. Die Damen 40 und die Herren 50 sind 2017 abgestiegen. Dafür erreichte die neu formierte Herrenmannschaft Platz 2. Im Winter wurden die Herren 40 in der Bezirksklasse vierte, die Herren 50 stiegen aus der Verbandsklasse ab. Vor kurzem richtete der Verein die 28. Salzhemmendorfer Hallen-Tennis-Meisterschaften aus. Erfolge gab es für die TCB-Jugend: Die Junioren B und die Midcourt-Kids wurden Staffelsieger und spielten in der Endrunde um den Regionspokal. Im kommenden Sommer stellt der TCB sechs Teams. 44 Jugendliche nehmen nach Worten von Katrin Baum derzeit am Training teil – so viele, dass das Training statt wie bisher in der Oldendorfer Turnhalle in der Salzhemmendorfer Tennishalle stattfinden muss. Ein Höhepunkt war im Sommer der Schaukampf von Trainer Marcel Baenisch und Lukas Lemke in Benstorf mit anschließender Übernachtungsparty. 

Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren Ehrungen. 50 Jahre dabei ist Marion Engel, 40 Jahre Mitglied sind Julia Wächter, Bettina Mund und Torsten Heuer, 25 Jahre im TCB ist Verena Thäsler. Die Ehrennadeln gibt es eventuell bei der Saisoneröffnung, die für Sonntag, den 14. April geplant ist. Die Arbeitseinsätze starten am zweiten März-Wochenende.

Foto 1: Der neue TCB-Vorstand

Foto 2: Der TCB-Vorsitzende Frank Dörrie verabschiedet Pressewart Dr. Klaus Müßigbrodt